increase font sizedecrease font size

Informationen:

Sanitär

Klicken Sie auf die Bilder für eine grössere Ansicht
Jens Knuth. Heizung. Sanitär. neue Energien
Verbundrohrsystem
Geberit Mepla

Wohlfühlcharakter hat oberste Priorität.

Bild oben: GEBERIT


Das Badezimmer ist heute weit mehr als ein Waschraum. Wohlfühlcharakter hat oberste Priorität. Bäder aus den 70er und 80er Jahren entsprechen gestalterisch und funktional nicht mehr heutigen Standards.


Mit dem Austausch der Fliesen und der Sanitärgegenstände ist es jedoch nicht getan. In der Wand bahnt sich das Trinkwasser durch alte, teilweise verkalkte Rohre seinen Weg. Vielfach sind Rohre aus verzinktem Stahl verbaut. Korrosion ist bei diesem Rohrtyp weit verbreitet. Die daraus entstehenden Wasserschäden kosten Geld und Nerven.


Badmodernisierung
Badmodernisierung
Badmodernisierung
Bild oben: GEBERIT
Sind die Fliesen erst einmal abgeschlagen, bietet sich die Sanierung der Trinkwasserinstallation an. Wir verwenden dazu das bewährte Metall-Verbundrohrsystem Geberit Mepla. Es vereint in idealer Weise die Eigenschaften von Kunststoff und Metall. Metall-Verbundrohr besteht aus vernetztem Polyethylen (Innenrohr), einer Mittelschicht aus Aluminiumrohr und einer außenliegenden Schutzschicht aus PE HD.

Die äußere Kunststoffschicht schützt vor Korrosion und mechanischen Einflüssen. Die mittlere Aluminiumschicht macht das Rohr stabil und biegefähig. Die innere Schicht aus vernetztem Polyethylen ist korrosionsbeständig und lebensmittelecht.


Des Weiteren liegen die Vorteile in der leichten Verarbeitung und den geringen Materialkosten im Vergleich zu metallischen Rohrsystemen.

Das Mepla Verbundrohr ist außerdem innen so glatt, dass sich kein Kalk absetzen kann.